Praxis für integrative Lerntherapie und Lernförderung Heidemarie Laufenberg-Born

Fortbildungen zum Thema Diagnostik

Die Fortbildungen zur Diagnostik sollen Einblicke in normierte Testverfahren geben. Es sollen Schwerpunkte verschiedener Tests besprochen werden. Insbesondere bezüglich der Intelligenzdiagnostik sollen die Teilnehmer befähigt werden, Testauswertungen zu lesen und einzuordnen.



Seminarangebote Diagnostik

Diagnostik allgemein, Teil 1 und 2 - Bensheim:

22.Februar, 2019 und Samstag 23. Februar, 2019, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr

Referentin: Eva-Maria Gronki-Jost

  • Basiswissen zu formellen Testverfahren (z.B. Normverteilung, Prozentrang, T-Wert)
  • Gütekriterien
  • Vorstellung der grundlegenden Konzeption und der Testmodule eines Intelligenztests (WISC-IV)
  • Möglichkeiten und Grenzen zur Testung der Konzentration

Teilnahmegebühr: 137,- € pro Seminartag, 8 Unterrichtsstunden (45 Min.)


Diagnostik LRS - Bensheim:

Freitag 22. November, 2019, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr

Referentin: Eva-Maria Gronki-Jost

Standardisierte Rechtschreibtests (z.B.:SLRT II, Hamburger Schreibprobe)

  • Grundlegende Theoretische Konzepte
  • Zielrichtungen
  • Interpretation der Ergebnisse

Standardisierte Lesetests (SLRT II, Elfetest, LGTV 6-12)

  • Grundlegende Theoretische Konzepte
  • Zielrichtung
  • Interpretation der Ergebnisse

Teilnahmegebühr: 137,- €, 8 Unterrichtsstunden (45 Min.)


Diagnostik Dyskalkulie - Bensheim:

Samstag 23.11. 2019, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr

Referentin: Eva-Maria Gronki-Jost

Standardisierte Rechentests (z.B. Eggenberger Rechentest, Heidelberger Rechentest, BISC 4-8)

  • Grundlegende Theoretische Konzepte
  • Zielrichtungen
  • Interpretation der Ergebnisse

Teilnahmegebühr: 137,- €, 8 Unterrichtsstunden (45 Min.)

 

 

KONTAKT

64625 Bensheim
Darmstädterstr. 22
Tel.: 06251- 61105 (Praxis)
Tel.: 06251 - 66524 (Büro zu Hause)
lernborn@t-online.de
www.lernborn.de

LERNTHERAPIE

LRS-Therapie
Dyskalkulietherapie
Hilfe bei ADS
Fremdsprachenlegasthenie
Lerntechniken
Elternberatung
Förderunterricht

>> Wann ist eine Lerntherapie angezeigt?